Anmelden

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Was haltet ihr von unseren Let's Hunt auf Youtube?

Ergebnis anzeigen
Zum Archiv

Shoutbox

Bitte Javascript aktivieren.

Name:
Message:


NoFear13
NoFear13

Drawn 2: Flucht aus der Dunkelheit

am 22. Dezember 2010 unter Adventure, Test abgelegt

Story:
Drawn: Flucht aus der Dunkelheit schließt direkt an den Vorgänger an, nachdem im ersten Teil die Rettung der kleinen Prinzessin nicht ganz geklappt hat und diese vom dunklen Tyrannen entführt wurde und man selbst unter den Trümmern des Turms begraben wurde muss man sich zu Beginn erst einmal aus sein unterirdisches Gefängnis befreien. Nachdem diese Aufgabe vollendet ist heißt es möglichst schnell die Prinzessin finden und den dunklen Herrscher vom Thron stoßen.
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit

Grafik:
Die Grafik von Drawn 2 ist ein Mischung aus starren 2D-Hintergründen mit einigen Animationen und den ein oder anderen 3D-Elementen, die Umgebungen und Animationen sind allerdings wunderschön geworden und besonderes die vielen Bilder in die man schlüpfen kann bieten eine hohen Abwechslungsreichtum. Das einzige kleine Manko ist die Tatsache, dass das Spiel nicht wirklich über eine 16:9 bzw. 16:10-Auflösung verfügt und deshalb links und rechts ein kleiner Rand ist, wenn man in einer solchen Auflösung spielt, was besonders lächerlich in den Zwischensequenzen ist die eigentlich 16:9 sind und dann nochmal oben und unten einen zusätzlichen Rand haben, wo zwar der Untertitel angezeigt wird, sinnvoll ist das ganze allerdings weniger.
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit

Sound:
Leider verfügt das Spiel nur über eine englischen Synchronisation mit deutschen Untertitel, allerdings ist die englische Synchronisation wieder hervorragend geworden und es macht Spaß die spannende Story zu verfolgen. Ein weiteres Highlight ist die Hintergrundmusik die sich wunderbar in die Szene einfügt und eine Menge Stimmung aufkommen lässt.
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit

Steuerung:
An der Steuerung hat sich zum ersten Teil nicht viel geändert, das ist auch wunderbar so das sich das Spiel immer noch sehr intuitive und leicht spielt, auch kommt es ab und zu vor das man einen Gegenstand zeichnen muss, das Spiel geht damit recht großzügig um und lässt auch die größten Vermalereien unbestraft durch.
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit

Spielspaß:
Das Spiel profitiert wieder vor allen durch seine innovativen Spielelemente, es spielt sich fast kein Rätsel gleich und auch die tolle Spielhilfe ist wieder mit dabei mit denen es jedem gelingen sollte das Spiel ohne größere Probleme durchzuspielen. Besonders schön ist wieder die Idee das man in Bilder schlüpfen kann und dort bestimmte Gegenstände erobert um die Rätsel in der „realen Welt“ lösen zu können. Auch die Idee das dieses mal viel mehr mit Licht und Schatten gearbeitet wurde und die ganze Atmosphäre dichter und düsterer geworden ist, macht eine Menge aus. Besonders die Minigames sind wieder eine nette Abwechslung und können bei Problemen nach einer gewissen Zeit wieder automatisch übersprungen werden.  Drawn 2 bietet zwar nicht viele neue Elemente, aber die Alten wurden konsequent und neu umgesetzt und das Spiel macht wieder genauso viel Spaß wie der erste Teil.
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit

Spielwelt:
Wie schon erwähnt ist die Spielwelt um einiges finsterer geworden, allerdings ist der Aufbau weit nicht mehr so logisch wie im ersten Teil, so waren in Teil 1 alle Turmebenen voneinander getrennt und mussten erst durch einzelne Rätselelemente nach und nach durchquert werden nur selten musst man durch die verschiedenen Ebenen hüpfen. Teil 2 stellt allerdings mehrere Stadtgebiete da und ab und an heißt es auch mal wieder zurück laufen, da man nun endlich ein Teil für ein altes Rätsel hat, leider muss man deshalb oftmals auch die kleine Hilfe nutzen da man einfach nichts mehr von den Uralträtseln, die man noch nicht ganz gelöst hatte, weiß und sich erst durch die Spielhilfe wieder an diese zurückerinnert. Alles in allem ist die Spielwelt trotzdem sehr nett geworden und dank der vielen Bilder in die man schlüpfen kann auch sehr abwechslungsreich.
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit
Drawn – Flucht aus der Dunkelheit

Fazit:
Drawn 2 bietet zwar nichts wirklich neues zum Vorgänger, allerdings wurden die alten Elemente wunderbar in eine neue Story verpackt. Dank dieser Tatsache und den vielen Pluspunkten ist Drawn 2 wirklich ein guter und würdiger Nachfolger genommen. Lediglich die Spielzeit von ca. 2-3 Stunden ist ein weniger sehr kurz. Wer allerdings ein Fan von Teil 1 war und den doch recht hohen Preis von ca. 9 Euro für ein paar Stunden Spaß investieren möchte sollte auf jeden Fall zugreifen, war allerdings Teil 1 noch nicht gespielt hat sollte sich erst einmal den passenden Test bei uns durchlesen und sich dann erst einmal diesen Anschaffen, bevor er direkt bei Teil 2 zugreift.

Pluspunkte Minuspunkte
+ tolle Story
+ gute abwechslungsreiche Rätsel
+ geniale englische Synchronisation
+ intuitive Steuerung
+ Rätselhilfe
+ innovative Spielelemente
– keine richtige 16:9 oder 16:10 Auflösung
– nur deutscher Untertitel
– sehr kurz ca. 2-3 Stunden

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (1 User haben abgestimmt. Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Drawn: Flucht aus der Dunkelheit bei Amazon erwerben
Zur Galerie


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.







Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen