Anmelden

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Was haltet ihr von unseren Let's Hunt auf Youtube?

Ergebnis anzeigen
Zum Archiv

Shoutbox

Bitte Javascript aktivieren.

Name:
Message:


NoFear13
NoFear13

Stronghold 3

am 01. November 2011 unter Aufbauspiel, Spiele-Blackliste, Strategie, Test abgelegt

Story:
In Stronghold 3 spielt man einen Kriegsherren, der in zwei Kampangnen eine Burg und eine kleine Armee aufbaut. Die erste Kampangne spielt einen kleinen Krieg, die zweite hingegen spielt eine kleine Wirtschaftskampangne. Beide sind allerdings von der Story her weder besonders spannend, noch besonders schön gestaltet. Die Story wird in kleinen lieblos gemachten Schwarz-Weiß-Zwischensequenzen erzählt, was weder besonders spannend noch schön ist.
Stronghold 3
Stronghold 3

Grafik:
Die Grafik wirkt veraltet und ist dadurch recht unübersichtlich, auch eine Kantenglättung ist kaum vorhanden. Einziger Lichtblick sind die Physic-Effekte, Mauern zerfallen realistisch und Gegner werden durch die Gegend geschleudert, das war allerdings auch schon das einzig positive.
Stronghold 3
Stronghold 3

Sound:
Die Erzähler sind zwar recht gut, allerdings ist der restliche Hintergrundsound ein wenig nervig. Im Grunde wird man permanent auf die selben Ereignisse hingewiesen und die Hintergrundmusik ist etwas langweilig. Am besten spielt man Stronghold 3 daher mit anderer Musik im Hintergrund.
Stronghold 3
Stronghold 3

Steuerung:
Das Spiel wird größtenteils mit der Maus gesteuert. Auch die Baumenüs, etc. sind genretypisch, entsprechend kann man sich das Tutorial fast sparen, da sich das Spiel doch größtenteils selbst erklärt.
Stronghold 3
Stronghold 3

Spielspaß:
Im Grunde macht man wieder das Gleiche wie in den Vorgängern, man baut einige Produktionsgebäude und plaziert einige Mauern darum  und hofft auf das beste… Naja ganz so einfach ist es dann doch nicht natürlich muss man selbst in der Wirtschaftskampangne einige Soldaten produzieren, dafür benötigt man zum einen Waffen und Rüstungen, die man in entsprechenden Gebäuden herstellen kann, außerdem benötigt man je nach Einheit eine bestimmte Menge an  Ruf, die man sich durch Feste die man im Hauptschloss, natürlich die benötigten Gerichte und/oder Kleidung vorausgesetzt. Natürlich kann man seine Burg auch wieder mit Fallen befestigen, allerdings agieren die Gegner oftmals intelligent und rennen nicht einfach in jede Falle. Allerdings ist das nicht immer so, denn oftmals agieren die Gegner einfach nach Script. In der Kriegskampangne stürmen so immer wieder Gegner aus dem gegnerischen Lager auf einen zu, in der Wirtschaftskampange sind es Bären, Wölfe und Banditen. Dabei ist wie immer noch darauf zu achten, das genug Nahrung für die Bewohner da sind, denn wenn die Bewohner unzufrieden sind hauen sie ab und es kommen auch keine neue,  zufriedene Bürger dagegen locken schnell neue Bürger an. Die Zufriedenheit kann man außerdem mit zusätzlichen Gebäuden oder Steuererlässen/Geschenken erhöhen. So lassen sich z.B. halbe Nahrungsrationen durch andere Faktoren ausgleichen.
Stronghold 3
Stronghold 3

Spielwelt:
Die Missionen und Karten sich recht abwechslungsreich gestaltet und bieten alle ihre eigenen Herausforderungen. Allerdings bleiben oftmals die gigantischen Schlachten aus. Auch das man fast immer von Null anfangen muss, ist etwas nervig und hindert den Spielfluss.
Stronghold 3
Stronghold 3

Fazit:
Stronhold 3 enttäuscht sowohl Fans als auch Neueinsteiger. Es hat zwar einige nette Idee allerdings ist die Umsetzung nicht gut gelungen. Auch das versprochene Features fehlen macht die Fans nicht viel glücklicher selbst der Mehrspielermodus mit gerade mal einem Spielmodi ist etwas Mau und enttäuscht so nicht nur Fans der Reihe. Ein Fan, Ulti1991, hat es in einem Forum recht passende gebracht: „Da hab ich eher bock wieder Stronghold Crusader zu zocken. R.I.P Stronghold“. Dem kann ich nur bestimmen.

Pluspunkte Minuspunkte
+ zwei Kampangnen
+ abwechslungsreiche Missionen 
– teilweise zu schwer
– langweilige Story
– Grafik
– Sound
– versprochene Features fehlen
– kein Gefechts-Modus 

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (1 User haben abgestimmt. Durchschnitt: 1,00 von 5)
Loading...

Stronghold 3 bei Amazon erwerben
Zur Galerie


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.



NoFear13
NoFear13

StarCraft 2

am 14. August 2010 unter Strategie, Test, Toptipp abgelegt

Story:
In Starcraft 2 spielt man den Rebellen Jim, der gegen die Liga und deren Anführer Mengsk vorgeht. Doch als die Zerg wieder auftauchen muss sich Jim einem größerem Ziel zuwenden und gegen die Zerg antreten, doch was hat es mit diesem Artefakt auf sich hinter dem alle her sind? Aber die größte Belastung für Jim ist seine Exfreundin, die Königin der Klingen, die früher ein Mensch war und von der Liga zurückgelassen wurde und sich dann in einen Zerg verwandelt hat. Jim schmiedet nun einen Plan um die Königin der Klingen zu vernichten, oder gibt es doch eine Chance sie zu retten? Jim stößt auf eine Prophezeiung die weit größer ist, als alles was das Universum bisher erlebt hat.
StarCraft 2
StarCraft 2

Grafik:
Die Grafik von StarCraft 2 kann durchwegs überzeugen. Besonders die Schatteneffekte und die tollen Gesichtsanimationen überzeugen. Aber auch die vielen Texturen sind recht Abwechslungsreich und auch die Animationen der Einheiten sind genial geworden.
StarCraft 2
StarCraft 2

Sound:
Die Musik und Synchronisation kann voll überzeugen. Die Sprecher wirken alle sehr motiviert und bringen die Story und die Stimmung sehr gut herüber. Auch das das komplette Spiel vertont ist, inkl. Tutorial ist genial. Das einzig negative ist das die Einheiten meist nur ein oder zwei Sprüche auf dem Kasten haben und diese auch regelmäßig zum besten geben.
StarCraft 2
StarCraft 2

Steuerung:
Die Steuerung ist genretypisch das komplette Spiel lässt sich bequem per Maus steuern und bietet Profis einige Möglichkeiten schnell im Spiel zu reagieren, aber auch Anfänger sollten mit der Steuerung kaum überfordert sein, auch da das Tutorial hervorragend und sehr simple gestaltet ist. Alte Hasen und Leute die das Genre bereits kennen können das Tutorial aber trotzdem getrost bei Seite lassen.
StarCraft 2
StarCraft 2

Spielspaß:
StarCraft 2 bringt eine Menge Neuerungen, nicht nur die hervorragende Story auch zahlreiche neue Einheiten und Gebäude sind dazugekommen, die sich noch weiter verbessern und ausbauen lassen. Allerdings fängt man zu mindestens in der Story recht simple mit nur wenigen Gebäuden an und bekommt im Verlauf immer wieder neue Einheiten und Gebäude hinzu. Diese lassen sich dann mithilfe von den in den Missionen verdienten Geld aufbessern und so Stärker machen. Des weiteren kann man Söldner kaufen die man nach einer gewissen Abklingzeit und für die benötigten Ressourcen kaufen lassen. Auch ist die Ressourcenhandhabung so simple wie im ersten Teil geblieben lediglich eine neue Ressource ist hinzugekommen, die für stärkere Einheiten benötigt wird. Des weiteren findet man bei jeder Mission Protoss- oder Zergtechnologie, die sich wiederum in Forschung investieren lässt. So erreicht man z.B. das Versorgungsdepots sofort platziert werden, oder sich die Gebäude bei 50% automatisch reparieren. Besonders der Schwierigkeitsgrad ist optimal gestaltet auf dem einfachsten sollten es auch Anfänger ohne Probleme schaffen, auf dem höchsten sollten selbst Freaks ihre Probleme bekommen.
StarCraft 2
StarCraft 2

Spielwelt:
Die Missionen sind sehr abwechslungsreich gestaltet. Die Einheiten haben alle ihr entsprechendes Gegenstück und so ist das Spiel optimal ausbalanciert. Auch hat jede Einheit ihre Vor- und Nachteile.
StarCraft 2
StarCraft 2

Fazit:
StarCraft 2 ist mehr als ein würdiger Nachfolger geworden und auch die Ausbalancieren der Einheiten ist den Machern gut gelungen. Aber auch die Story und deren Spielzeit mit ca. 20 Stunden ist genial geworden. Besonders die vielen Verbesserungen der Einheiten und Gebäude machen den Storymodus abwechslungsreich und spaßig. Aber auch die Auswahl des Schwierigkeitsgrad ist optimal geworden und bietet für alle Spieler eine optimale Schwierigkeit. Aufgrund dieser vielen Stärken ist wohl StarCraft 2 nicht nur das Strategiespiel des Jahres sondern ist auch für alle die wieder einmal ein gutes Strategiespiel spielen möchten oder auch für alle Anfänger die endlich mal ein gutes Strategiespiel spielen möchten nur zu empfehlen.

Pluspunkte Minuspunkte
+ Grafik
+ Sound
+ spannende Story
+ gutes Tutorial, das auch für Einsteiger geeignet ist
+ Gebäude und Einheiten lassen sich im Storymodus verbessern
+ Zerg und Protoss-Technology zum sammeln
+ Technology lässt sich in Forschung investieren
+ verschiedene Schwierigkeitsgrad
+ gute Spielzeit von ca. 20 Stunden
+ man muss innerhalb der Story kleinere Entscheidungen treffen
+ man muss nicht alle Technologien finden um alles zu erforschen
– Entscheidungen wirken sich nicht auf Story aus
– Lediglich eine Kampagne
– unnötige und nervige Achievements

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (4 User haben abgestimmt. Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

Download des WMV-Videos: StarCraft2

StarCraft II: Wings of Liberty bei Amazon erwerben
Zur Galerie


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.



NoFear13
NoFear13

Die Siedler 7

am 02. Mai 2010 unter Aufbauspiel, Strategie, Test, Toptipp abgelegt

Story:
In Siedler 7 spielt man Zoé, die Tochter eines mächtigen Königs der eins über Tandrien herrschte. Doch vor einigen Jahren verlor er die Macht über das Land und Zoé soll ihm bei der Rückeroberung helfen. Als Belohnung wartet auf Zoe die Krone, doch leider kommt alles doch ganz anders und Zoé muss sich mit ihren Feinden zusammentun um gegen eine Verschwörung gegen Sie vorzugehen, die nicht nur Sie, sondern ganz Tandrien bedroht.
Die Siedler 7
Die Siedler 7

Grafik:
Die Grafik von Siedler 7 ist gut geworden, hätte aber noch besser sein können, nicht nur der Tiefeneffekt stört. Auch die ganze Grafik wirkt schwammig und braucht für das gezeigte viel zu viel Ressourcen. Trotzdem hat sich die Grafik zu den Vorgängern deutlich gesteigert und ist sehr schön anzusehen. Allerdings dürfte die Knuddelgrafik nicht jedermann zusagen.
Die Siedler 7
Die Siedler 7

Sound:
Der Sound ist ebenfalls gut geworden, die Synchronisation ist sehr gut gelungen. Leider kann die Musik nicht wirklich überzeugen, immer wieder der selbe Song, das macht ihn zwar zum Ohrwurm, nervt aber irgendwann schon ein bisschen. Auch der restliche Hintergrundsound kann nicht immer überzeugen, zwar haben die einzelnen Handwerker ihren ganz speziellen Sound, leider ist das im Gesamteindruck auf Dauer zu eintönig.
Die Siedler 7
Die Siedler 7

Steuerung:
Das Spiel kann komplett mit der Maus gesteuert werden. Auch gibt es oftmals mehrere Möglichkeiten ein Gebäude schnell zu platzieren, so kann man zum einen das ganze über die Menüleiste machen. Zum anderen kann man entweder direkt auf den Boden klicken und erhält einen Auswahl über die plazierbaren Gebäude, oder man klickt direkt auf einen Rohstoff oder Straße und erhält dann nur das passende Gebäude. Auch wurde die Masse an Gebäuden vereinfacht indem es nur noch 8 Grundgebäude gibt, die jeweils 3 Anschlussstelle für weitere Gebäuden haben, von denen es jeweils 6 Stück gibt. Dadurch werden die insgesamt ca. 48 Produktionsgebäude deutlich entschlackt. Zusätzlich dazu gibt es noch einige Spezialgebäude. Durch die Zusammenfassung von Gebäuden ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für Produktionsketten, außerdem spielen wieder einmal Lagerhäuser eine entscheidende Rolle zum Warentransport, weshalb man seine Produktionsketten gut planen sollte.
Die Siedler 7
Die Siedler 7

Spielspaß:
Das Spielprinzip von Siedler 7 wurde komplett überarbeitet, vom Hersteller wird von 3 neuen Wegen zu Sieg gesprochen, Handel, Wissenschaft und Krieg. In Wirklichkeit verhält sich das allerdings ein wenig anders. So gewinnt man dieses mal die einzelnen Schlachten nicht einfach indem man alle Gegner nieder walzt, sondern muss eine bestimmte Anzahl von Siegpunkten sammeln. Diese kann man zum einen durch das Erobern von bestimmten Sektoren erhalten, denn wie auch schon in Siedler 2 ist die Karte wieder in Sektoren aufgeteilt. Auch ist es möglich Siegpunkte durch das erreichen von bestimmten Zielen, wie z.B. mindestens 50 Einwohnern und deutlich mehr Einwohner wie der Gegner, erreichen. Oder man muss einen höheren Prestigelevel erreichen, Prestige erhält man durch das Verschönern der Stadt durch bestimmte Gebäude, oder auch durch das Erreichen anderer Ziele, außerdem kann man von Prestige auch neue Gebäude und Auflevelungen kaufen, wie z.B. Gebäude wie eine Kirche, Kaserne oder Händlergilde. Diese braucht man dann wiederum um sich eine Armee, Händler oder Kirchenleute zu erwerben. Mit diesen kann man dann wieder entweder Sektoren erobern, oder bestimmte andere Funktionen nutzen. So kann man mit Kirchenmänner, Forschungen betreiben, die einem wiederum weitere Vorteile im Kampf gewähren, bzw. einen weiteren Siegpunkt. Auch mit der Händlergilde kann man neue Handelswege freischalten und so neue Gegenstände gegen andere tauschen, bzw. auch einen Siegpunkt erlangen. Zusätzlich kann man mit allen 3 Einheiten neue neutrale Sektoren einnehmen. Vom Feind eingenommene Sektoren kann man allerdings nur mit Militärgewalt einnehmen. Zusätzlich kann man eigene Sektoren befestigen und so vor feindlichen Angriffen schützen. Allerdings kann man niemals durch nur eine Art gewinnen sondern muss in allen 3 Gebieten (Handel, Forschung und Militär) der Beste sein. Militärgewalt benötigt man allein schon aus dem Grund um seine eigenen Sektoren optimal zu schützen. Eine letzte Möglichkeit Siegpunkte zu erhalten gibt es noch, auf jeder Karte gibt es Missionsgebiete, in denen man jeweils einen Quest lösen kann, z.B. bestimmte Produkte liefern, oder einen bestimmten Feind besiegen. Zusätzlich zu all diesen Features gibt es auch zahlreiche Achievements, die man im Laufe des Spiels und in Multiplayerschlachten erreichen kann, auch bekommt man für jede gewonnene Schlacht Goldmünzen, die man wiederum in freischaltbare Spielinhalte investieren kann.
Die Siedler 7
Die Siedler 7

Spielwelt:
Die einzelnen Karten sind abwechslungsreich gestaltet und bieten jeweils ihre eigenen Schwierigkeit. Auch gibt es jeweils in den Missionssektoren ganz eigenständige Missionen zu lösen. Auch die ganze Welt wirkt in sich schlüssig und logisch, z.B. jeder Feind hat seine eigene Spezialität die er gerne zum Sieg nutzt.
Die Siedler 7
Die Siedler 7

Achtung Kopierschutz:
Auch in Siedler 7 ist der Ubisoft-Kopierschutz wieder mit dabei und man hat es immer noch nicht geschafft die Kinderkrankheiten auszumerzen. So bekommt man immer mal wieder zu sehen, dass der Server nicht erreichbar ist, oder das Spiel stürzt nach einer Mission einfach ab weil es verzweifelt versucht den Server zu erreichen. Zum Glück speichert das Spiel wenigstens regelmäßig. Trotzdem ist und bleibt dieser Kopierschutz einer der nervigsten und kundenunfreundlichsten aller Zeiten. Und da er nun endlich endgültig gecrackt wurde wird man wahrscheinlich bald die Quittung für all das erhalten.
Die Siedler 7

Fazit:
Siedler 7 ist endlich mal wieder ein gelungenes Siedler geworden. Man hat nicht nur die geliebten Features aus Siedler 1 und 2 übernommen und stark überarbeitet, sondern auch vollkommen neue Spielfeatures eingebaut, die die Siedler 7 wohl zum besten Siedler aller Zeiten machen. Allerdings ist es wohl nicht ganz richtig das man dieses mal sein Ziel auch ohne Waffengewalt erreichen kann, zwar kann man größtenteils auf Militäreinsatz verzichten, kommt aber trotzdem nicht um ihn herum. Trotzdem ist die Siedler 7 für alle Fans der Reihe und vor allem für Fans der ursprünglichen Reihe geeignet. Aber auch für Neulinge bietet das neue Siedler einiges, vor allem da die Kampagne in den ersten 5 Missionen jedes Detail genau erklärt und so einen optimalen Einstieg bietet.

Pluspunkte Minuspunkte
+ Siegpunkte
+ Wirtschaftssystem
+ 1 Hauptgebäude mit 3 Nebengebäuden
+ Missionssektoren
+ Forschung und Handel
+ Sektoren
+ Lagersystem
+ Spielzeit
– unübersichtliches Militärsystem
– flache Story
– Kopierschutz
– gewaltloser Sieg nicht immer möglich
– Hintergrundmusik

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (4 User haben abgestimmt. Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Die Siedler 7 bei Amazon erwerben
Zur Galerie


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.



BadDragonLord
BadDragonLord

S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky

am 26. September 2008 unter Egoshooter, Rollenspiel, Spiele-Blackliste abgelegt

S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky ein Spiel oder doch eine Bugsammlung?

Story:
Du bist ein Einzelgänger in der Zone (ein verstrahltes lebensunfreundliches Gebiet) und wurdest nach einer Explosion von den Söldnern von Clear Sky aufgegabelt und wieder aufgebaut. Nachdem du einige Missionen für diese erledigt hast, wirst du in die weite Welt entlassen und schließt dich den S.T.A.L.K.E.R.N an.
S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky

Sound:
Der Sound ist atmosphärisch und passend. Jedoch gibt es das Problem das Hunde im Hintergrund bellen und es auch Mutanten gibt, welche auf die gleiche Weise ihr kommen ankündigen, so kann man nie feststellen ob da jetzt Gegner kommen oder ob es nur der Hintergrundsound ist.
S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky

Grafik:
Die Grafik ist etwas kahl was aber gut zur Atmosphäre passt. Die Waffen sind sehr detailliert und sehen alt und abgenutzt aus. Insgesamt einfach passend wenn auch nicht die schönste Grafik.
S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky

Spielspaß:
Der Spielspaß wäre hervorragend, wenn nicht das ganze spiel verbugt wäre. Denn wenn das Spiel nicht gerade wieder abstürzt, funktioniert ein Levelübergang nicht und sorgt für Frust. Wenn dieses Ärgernis nicht wäre, wäre das Spiel sehr gut denn die freie Welt lässt viel Freiraum und lädt zum Entdecken ein.
S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky

Fazit:
Das Spiel hätte so viel Potenzial, welches durch die Bugs jedoch total verschenkt wurde. Denn es ist nicht so das nur die Grundversion verbugt ist sondern selbst nach der dritten Patch funktioniert das Spiel nicht richtig. Ich würde jedem der nicht in Wutausbrüche verfallen will davon abraten dieses Spiel zu kaufen, also besser stehen lassen.
S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (1 User haben abgestimmt. Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Download des WMV-Videos: S.T.A.L.K.E.R.

S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky bei Amazon erwerben
Zur Galerie
© 2008 BadDragonLord



BadDragonLord
BadDragonLord

Bioshock

am 03. August 2008 unter Egoshooter, Test, Toptipp abgelegt

PC-Game Hunters Toptipp

Story:
Nach einem Flugzeugabsturz, der Zufällig genau bei einem Leuchtturm mitten im Ozean geschieht. Dieser Leuchtturm ist der Eingang zu Rapture einer riesigen Unterwasserstadt in der man alles machen kann solang man Geld hat. Jedoch hat das ganze offensichtlich nicht so funktioniert wie gedacht, denn Rapture ist bei der Ankunft schon, durch Straßenkämpfe und Auseinandersetzungen zwischen den mächtigsten Männern von Rapture und dem Freiheitskämpfer Atlas, total Zerstört. Bei der Ankunft gibt dir Atlas verschiedene Aufträge damit du von Rapture fliehen kannst, jedoch nimmt das ganze eine unerwartete Wendung.
Bioshock

Spielspaß:
Die Story ist die größte Motivation, auch die kleinen Geschichten die über Tagebücher oder Geistererscheinungen erzählt werden, machen einen neugierig was in Rapture passiert ist. Auch das kleine Hackerspiel bringt zwar Abwechslung, dieses wird auch immer schwerer umso weiter man in Rapture kommt, jedoch geht es einen irgendwann auf die Nerven und man verwendet so oft wie möglich Autohacker. Auch macht es viel Spaß die Big Daddys zu erledigen, um an das Adam ranzukommen das die Little Sisters in sich tragen.
Bioshock

Steuerung:
Die Steuerung ist sehr einfach und gut gemacht, jedoch ist die Maussteuerung leicht verschwommen aber daran gewöhnt man sich nach ein paar Spielstunden. Ein wenig hat mich gestört das die Heilpacks auf F gelegt sind und ich so wenn ich was aufheben wollte oft mir nen Heilpack reingejagt habe, aber dieses Problem kann durch eine individuelle Tastenbelegung leicht behoben werden.
Bioshock

Grafik:
Die Grafik ist selbst für heute noch verhältnismäßig gut und sehr atmosphärisch. Die Beleuchtung trägt an manchen Stellen sehr gut zum Spielgefühl bei.
Bioshock

Sound:
Der Sound ist sehr gut gelungen, jedoch gibt es keine wirkliche Synchronisation ist gut gemacht jedoch kommt es einen seltsam vor, dass die Leute manchmal obwohl sie ganz nah bei dir sind, noch immer das Funkgerät verwenden.
Bioshock

Besonderheiten:
Die größte Besonderheit bei diesem Egoshooter ist die Freiheit der Welt die zwar nicht so Frei begehbar ist wie bei GTA aber man kann zumindest sehr viel zeit damit verbringen alle Verstecke zu suchen. Aber die absolute Neuheit bei einem solchen Spiel sind die Plasmide die wie Zaubersprüche auf Gegner gewirkt werden können, jedes dieser Plasmide hat einen eigenen Film die meist sehr lustig ist. Auch gibt es Mutatoren die es einem verschiedenste Vorteile bringen.
Bioshock

Fazit:
Bioshock ist ein absoluter Toptipp, dieser Egoshooter ist selbst für Leute die noch nie einen Shooter gespielt haben leicht zu schaffen. Außerdem ist Bioshock sehr Atmosphärisch und hat sehr coole Schockmomente. Also wer diesen Shooter noch nicht hat kann mit einen kauf dieses Goldstückes eigentlich nichts falsch machen, da selbst mehrfaches durchspielen viel Spaß macht.
Bioshock

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (1 User haben abgestimmt. Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Download des wmv: Bioshock

Bioshock (Uncut) bei Amazon erwerben
Zur Galerie
© 2008 BadDragonLord



NoFear13
NoFear13

Black & White 2

am 27. Juli 2008 unter Aufbauspiel, Strategie abgelegt

Heute präsentieren wir die PC-Game Hunters die Göttersimulation Black & White 2.

Story:
Du bist der Gott der Griechen, die beinahe ausgerottet worden jetzt willst du dein Volk wieder zum alten Ruhm verhelfen. Nach dem Einstieg ins Spiel darfst du erstmal aus 4 Kreaturen wählen, die dich im Spiel begleiten und dir beim Aufbau und Kampf hilft. Das war es viel mehr Story gibt es nicht die anderen Völker beschweren sich immer nur wenn sie vernichtet werden aber keine Spur von interessanter Wendung etc. das Spiel endet so wie man es am Anfang gedacht hätte.

Steuerung:
Du agierst mit der Welt komplett mit der Maus die im Spiel deine Hand darstellt. So baust du Gebäude befiehlst deine Gläubigen und baust Gebäude, bewirkst Zauber etc.
Black & White 2

Grafik:
Für ein 3 Jahre altes ist die Grafik durchweg akzeptabel. Die Kreatur ist gut Designet und die Welt verändert sich nach deiner Gesinnung. Denn du hast die Wahl ob du ein bösartiger Gott bist, der Krieg führt seine Untertanen nur als Kriegsmaschinerie sieht und andere Städte vernichtet und einnimmt oder ein liebenswürdiger Gott, der seine Stadt aufbaut und die anderen Städte durch eine spektakuläre Stadt übernimmt, denn wenn die anderen beeindruckt sind wandern sie automatisch in deine Stadt.
Black & White 2

Spielspaß:
Die Missionen spielen sich alle gleich, entweder du eroberst alle Städte indem du sie beeindruckst oder indem du sie in der Schlacht bezwingst. Was ein bisschen Abwechslung ins Spielprinzip bringt sind die Minigames die überall auf der Insel versteckt sind. Allerdings frustrieren dann so Missionen wie holze bitte den gesamten Wald ab und wenn man dies versucht findet man egal wie intensiv man sucht den letzten Baum nicht, wo man sich dann fragt „Ist das ein Bug oder steht da wirklich noch irgendwo ein Baum, oder verbinde alle drei Städte durch eine Straße was selbst mit 100 Straßen nicht funktionieren mag.
Black & White 2

Vergleich mit dem Vorgänger:
Wer Black & White gespielt hat wird Black & White 2 hassen! Man fühlt sich viel weniger als Gott wie in Black & White 2 auch die Wunder wurden auf ein Minimum beschränkt, so dass man in Black & White 2 alles durch Tribut erwerben muss das man im Spiel durch Minimissionen etc. erhält. Auch die Kreatur erzieht sich viel zu leicht und man muss ihr nicht mehr expliziet die ganzen Zauber beibringen wodurch allerdings der größte Spaßfaktor wegfällt. Was im ganzen dazu führt das sich Black & White 2 im Gegensatz zum Vorgänger weniger wie eine Göttersimulation spielt sonder mehr wie ein Aufbaustrategiespiel
Black & White 2

Fazit:
Da Black & White 2 trotz vieler Mängel doch Spaß macht, und wer auf unkomplezierte Aufbauspiele steht der sollte auf jeden Fall mal einen Blick auf Black & White 2 werfen. Wer allerdings eine Göttersimulation spielen will sollte sich eher einmal den Vorgänger Black & White ansehen, und wer Black & White schon kennt und geliebt hat sollte sich falls nicht schon getan das Addon Black & White – Insel der Kreaturen ansehen, was durch viele und Abwechslungsreiche Minigames überzeugt.

Nachdem ich jetzt Black & White 2 durchgespielt habe, kann ich sagen das man Black & White 2 als Budgettitel mal anspielen kann und nichts verpasst wenn man nach der ersten Mission (3 Welt) mit Black & White 2 wieder aufhört. Weil viel mehr gibt es nicht zu sehen und bis dahin macht das Spiel auf jeden Fall eine Menge Spaß.

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (1 User haben abgestimmt. Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Download des wmv: black & white 2

Black & White 2 bei Amazon erwerben
Zur Galerie
© 2008 NoFear13







Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen