Anmelden

März 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Was haltet ihr von unseren Let's Hunt auf Youtube?

Ergebnis anzeigen
Zum Archiv

Shoutbox

Bitte Javascript aktivieren.

Name:
Message:

Letzten Kommentare

  • AGE18
  • AllInkl
  • Humble Bundle
  • zBlog Top Liste
  • zBloggerAmt


avatar

NoFear13

The Complex

am 25. März 2022 unter Abenteuer, Indie-Games, Review, Test abgelegt

Story:
Man spielt eine Forscherin, die Nanozellen entwickelt. Diese sollen zum Einsatz kommen um den Opfern von Chemieangriffen zu helfen und den ersten Menschen auf den Mars zu bringen. Nur irgendetwas ist furchtbar schief gelaufen, eine Praktikantin spuckt in einer U-Bahn Blut. Das landet natürlich prompt in den sozialen Medien und die Firma gerät unter Druck. Man muss jetzt schnellstmöglich herausfinden, wie die Nanozellen in die Praktikantin gelangt sind. Da dies der einzige Stamm ist, gilt es zudem ihn wieder aus dem Blut herauswaschen. Im Verlauf des Spiels stößt man auf eine spannende Geschichte voller Wendungen.
The Complex

Grafik:
Das Spiel besteht nur aus Echtfilmszenen. Diese sind nur im 16:9-Format vorhanden, was in anderen Formaten zu Rändern führt. Der Film hat leider starke Fragmentierung durch die Videokomprimierung. Außerdem sind die computeranimierten Umgebungen und Effekte sehr schlecht. Man erkennt sie auf den ersten Blick und jede Szene die vor Greenscreen gedreht wurde sticht ins Auge. Auch wenn jemand erschossen wird, wurden die Schusswunden schlampig am Computer erstellt.
The Complex

Sound:
Das Spiel verfügt nur über eine englische Sprachausgabe. Das Spiel ist aber auch auf Deutsch verfügbar und entsprechend sind deutsche Untertitel vorhanden. Die Schauspieler und damit auch Sprecher sind gut und spielen ihre Rolle authentisch. Auch der restliche Sound und Hintergrundmusik ist gut und passt sich der aktuellen Situation an.
The Complex

Steuerung:
Das Spiel kann mit Maus oder Tastatur gesteuert werden. Die Tastenbelegung kann nicht geändert werden, da man nur ein paar Entscheidungen trifft, ist das auch nicht wirklich notwendig. Wer die Entscheidungen zudem nicht unter Zeitdruck treffen möchte, kann dies in den Optionen deaktivieren.
The Complex

Spielspaß:
Grundsätzlich trifft man im Spiel nur Entscheidungen. Diese wirken sich auf die Persönlichkeit und die Beziehungen zu den anderen Figuren aus. Wie der genaue Stand ist, kann jederzeit im Pausenmenü eingesehen werden. Daraus resultieren 9 verschiedene Enden, die man erreichen kann. Ein Durchlauf dauert ca. 2 Stunden. Ein erneutes Durchspielen lohnt sich allerdings nur bedingt, da sich nur das Ende gravierend unterscheidet. Da man auch nicht frei speichern kann muss man immer wieder von vorne beginnen. Nur Szenen, wo man exakt die gleiche Entscheidungen schonmal getroffen hat, lassen sich dann überspringen. Ein zweiter Durchlauf wird wohl für die meisten noch drin sein, da man einmal mit den Entscheidungen rumspielen möchte, für die meisten ist dann nach ca. 3 Stunden Schluss.  Vor allem da beim zweiten Durchlauf auffällt mit welchen Tricks teilweise gearbeitet wurde um ähnliche Ausgänge zu erzeugen.
The Complex

Spielwelt:
In den Szenen sind viele authentische Details vorhanden. In London sind einige Passanden unterwegs, vermutlich da einige Szenen in London gedreht wurden. Dort kann man auch einige Sehenswürdigkeiten und die typischen Doppeldeckerbusse entdecken. Auch sonst ist das Setting ziemlich realistisch. Das Einzige was etwas unlogisch ist, und auch nicht erklärt wird, ist warum die Nanozellen die Praktikantin angreifen statt sie wie geplant zu heilen. Da aber noch keine medizinischen Tests statt gefunden haben, könnte es sich um einen Fehler der Nanozellen achten. Auch das man sich kurz vor den medizinischen Tests noch keine Gedanken gemacht hat wie man die Nanozellen deaktiviert oder aus dem Blut bekommt ist mehr als unrealistisch. Dazu kommt noch der Fakt, dass in diesem Forschungslabor schwer bewaffnetes Sicherheitspersonal unterwegs ist, welches dann einfach nicht einschreitet.
The Complex

Fazit:
The Complex erzählt eine ganz nette Geschichte. Da die Geschichte die meiste Zeit einen ähnlichen Verlauf nimmt und sich nur das Ende gravierend unterscheidet ist man in wenigen Stunden durch. Da die Story nur ganz nett ist kann man sich das Ganze, vorausgesetzt man interessiert sich für interaktive Filme, im nächsten Sale anschauen. Alle anderen verpassen jetzt nichts großartiges, falls sie diese Art von Spielen nicht mögen.
The Complex

Pluspunkte Minuspunkte
+ Story
+ Entscheidungen
+ alternative Enden
– schlechte Computereffekte
– kein freies Speichern
– sehr kurz
– Logikfehler
– Entscheidungen am Anfang haben wenig Einfluss

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Zur Galerie
The Complex bei Humble Bundle erwerben


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.

Kommentieren