Anmelden

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Was haltet ihr von unseren Let's Hunt auf Youtube?

Ergebnis anzeigen
Zum Archiv

Shoutbox

Bitte Javascript aktivieren.

Name:
Message:


avatar

NoFear13

Voodoo Detective

am 25. Mai 2022 unter Adventure, Indie-Games, Test, Toptipp abgelegt

Story:
Man spielt einen Voodoo Detektiv. Nein, kein Detektiv der in Voodoo-Fällen ermittelt, ein Detektiv der Voodoo praktiziert, um Fälle zu lösen. Eines Tages kommt eine neue Kundin, diese möchte das man herausfindet wer sie ist. Sie hat ihr Gedächtnis verloren und benötigt nun Hilfe sich wieder an ihr Leben zu erinnern. Ihr wurde zwar erzählt das sie die reiche Frau des Insel- und Fabrikbesitzers Fontule ist, bloß sie schenkt dem ganzen keinen Glauben. Ihre Intuition verrät ihr, dass sie belogen wird. Es ist also nun an unserem Detektiv herauszufinden, was die Wahrheit ist, wer die Dame wirklich ist und was hinter all dem steckt. Denn die Doktoren die Frau Fontule besucht hat, gehen davon aus, dass das Ganze nur Stressbedingt ist. Es entwickelt sich daraus eine spannende Detektiv-Geschichte mit einigen Wendungen.
Voodoo Detective

Grafik:
Handgezeichnete 2D-Umgebungen, in denen sich comichafte 2D-Figuren bewegen. Die Grafik erinnert stark an alte Adventure, es sind auch keine anderen Effekte vorhanden. Dafür läuft das Spiel flüssig und mit hohen 3 stelligen Werten. Für Fans alter Adventure-Games überzeugt das Spiel alleine hier durch seinen Retro-Charm.
Voodoo Detective

Sound:
Das Spiel ist leider nur auf Englisch verfügbar. Die Sprecher sind allesamt aber wirklich sehr gut und haben auch einen tollen Wortwitz. Im Hintergrund spielt eine tolle Musik, die sich der Situation anpasst. Außerdem hört man für die Umgebung passende Geräusche wie Grillen und Vögel. Die restlichen Soundeffekte sind ebenfalls sehr gut und geben ein hervorragendes Feedback.
Voodoo Detective

Steuerung:
Das Spiel wird komplett mit der Maus gesteuert. Die Gegenstände sind Kontext-Sensitive, heißt sie werden automatisch benutzt, genommen oder nur angesehen. Im Inventar kann man Gegenstände durch Drag-and-drop kombinieren oder durch einfachen Klick zum Benutzen mit der Umgebung markieren. Falls man sie im Inventar nochmal untersuchen möchte, hält man die Maus lange gedrückt. Die Steuerung geht für alle, die schon einmal ein Point-and-Click-Adventure gespielt haben gut von der Hand. Ist aber so ausgelegt, dass man sie auch auf dem Handy gut spielen kann. Besonders schön ist, falls ein Charakter einen Gegenstand gefordert hat, kann man diesen auch einfach in den Dialogoptionen übergeben und muss nicht unbedingt über das Inventar gehen.
Voodoo Detective

Spielspaß:
Ein klassisches Point-and-Click-Adventure der alten Schule. Das bedeutet leider aber auch keinerlei Hilfen. Es gibt weder die Möglichkeit Hotspots zu Highlighten noch irgendwelche anderen Hilfesysteme. Nur, wenn man Voodoo-Detektiv anklickt, gibt dieser sinnvolle Hinweise auf die nächste Aufgabe. Da die verwendbaren Objekte sehr gut in die Umgebung eingepasst sind, muss man etwas mit der Maus über die Umgebung fahren. Da das ganze für Handys konzeptioniert wurde, sind die Flächen aber recht groß und wir mussten keine Gegenstände suchen. Bei den Rätseln muss man dann oftmals um die Ecke denken. Die Besonderheit ist, dass man ein Voodoo-Buch hat in dem allerlei Rezepte für Zauber festgehalten sind. Diese benötigt man, um bestimmte Rätsel zu lösen. Das Spiel hat einen tollen Humor, so kann man den Fall auch gar nicht annehmen und landet nach 10 Minuten im Abspann. Das Spiel speichert nur automatisch, man kann sich aber nichts verbauen. Selbst, wenn man mal aufgrund einer Entscheidung im Abspann landet, lädt man das Spiel neu und landet kurz vor der Entscheidung. In knapp 5 Stunden ist man dann am Ende angelangt, was zwar kurz ist, aber die Geschichte hat einen guten Abschluss und alle Fragen sind geklärt.
Voodoo Detective

Spielwelt:
Verschiedene Umgebungen, die alle Handgezeichnet und nett animiert sind. Dies trifft auch auf die Charaktere zu, diese sind ebenfalls sehr gut animiert und bewegen sich authentisch. Sobald die Charaktere sprechen bewegt sich allerdings nur ihr Charakterbild Lippensynchron, der eigentliche Charakter hält den Mund geschlossen. Das ist aber vollkommen in Ordnung und stört nur, wenn man darauf achtet. Leider wirkt die Spielwelt allgemein etwas leblos, so stehen die meisten NPCs nur dumm in der Gegend rum. Außerdem gibt es keine Tiere, lediglich einen Papageien und Fledermäuse in einer Höhle kann man entdecken, beides ist aber geschichtsrelevant. Hier wären ein paar Vögel die umherfliegen oder andere Details schön gewesen.
Voodoo Detective

Fazit:
Voodoo Detective ist ein nettes kleines Adventure, das eine tolle Geschichte erzählt und sehr viele lustige Momente hat. Bis auf das fehlende Hilfssystem und dass das Spiel leider nur auf Englisch verfügbar ist, hat es kaum Schwächen. Selbst die kurze Spielzeit von gerade einmal 5 Stunden kann man bei einem Preis von 13 Euro gut verschmerzen. Für alle Point-and-Click-Adventure-Fans daher ein absoluter Pflichtkauf, den man auf keinen Fall bereuen wird.
Voodoo Detective

Pluspunkte Minuspunkte
+ Retro-Charm
+ Humor
+ Sound
+ Voodoo-Zaubersprüche
+ Story
– wenig Hilfen
– nur auf Englisch verfügbar
– etwas kurz

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Zur Galerie


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.