Anmelden

Was haltet ihr von unseren Let's Hunt auf Youtube?

Ergebnis anzeigen
Zum Archiv

Shoutbox

Bitte Javascript aktivieren.

Name:
Message:

Letzten Kommentare

  • AGE18
  • AllInkl
  • Humble Bundle
  • zBlog Top Liste
  • zBloggerAmt


avatar

NoFear13

Timberman VR

am 18. August 2022 unter Casual, Geschicklichkeit, Indie-Games, Review, Test, VR abgelegt

Story:
Man spielt einen Holzfäller, dessen Aufgabe es ist einen Baum scheibchenweise zu fällen. Das ist nicht wirklich realistisch, passt aber zu den normalen Timberman-Spielen. Dieses Mal muss man aber nicht darauf achten, dass einen keine Äste auf dem Kopf fallen. Stattdessen muss man die Baumstämme in der richtigen Richtung fällen. Eine wirkliche Story ist hierbei nicht vorhanden, was aber auch nicht notwendig ist.
Timberman VR

Grafik:
Eine recht simple 3D-Grafik, mit einigen wenigen Schatteneffekten. In VR wirkt die Grafik ganz in Ordnung. Sie ist aber weit weg vom aktuellen Stand der Technik. Dafür läuft sie ohne Ruckler und mit den für VR notwendigen FPS. Die Dimensionen sind lediglich im Video komisch, in VR passen sie, wie man an den Screenshots erkennen kann.
Timberman VR

Sound:
Im Hintergrund spielt eine angenehme Musik, die man nach kürzester Zeit mitsummt. Allerdings wiederholt sich die Musik ständig und wird so etwas eintönig. Die restlichen Soundeffekte sind eher simple, geben aber ein gutes Feedback. Neben der Musik und den entsprechenden Soundeffekten zu den Aktionen ist kein anderer Sound zu hören.
Timberman VR

Steuerung:
Das Spiel wird einfach mit Bewegungen der Bewegungscontroller gesteuert. Selbst im Hauptmenü kann man, statt mit dem Pointer zu arbeiten, einfach auf den Holzstamm hauen, der die Option darstellt. Um die Axt im Ausrüstungsmenü fallen und neu ausrüsten zu können drückt man einfach kurz die Grip-Taste. Die Steuerung geht intuitiv und gut von der Hand. Man fühlt sich auch voll ins Spiel inkludiert und als würde man wirklich Axt- und Machete-Schwingen Bäume fällen. Das Spiel kann sowohl stehend als auch sitzend gespielt werden, das kann man am Anfang und später in den Optionen einstellen, auch in welcher Entfernung der Baum sein soll.
Timberman VR

Spielspaß:
In den ersten 3 Leveln erhält man ein kurzes Tutorial, wie man mit den Hindernissen umgeht. Im Grund versucht man einen Baum zu fällen. Dieser ist aber mit allerlei Hindernissen ausgestattet. Zum Ersten ist dies die Richtung, in der man die Axt schwingen muss, um kein Leben zu verlieren. Das Leben füllt sich aber wieder auf, sobald man richtig trifft. Daneben muss man vorher die Äste mit der Machete oder Axt abtrennen. Manchmal kommt ein stabiler Stamm, den man nur mit der Rückseite der Axt oder dem Hammer entfernen kann. Daneben gibt es eine Bombe oder Kuckucksuhr, die man genau auf dieselbe Art entfernt. Durch all das steigt man langsam im Rank auf und verdient Münzen. So schaltet man neue Skins für die Axt oder Machete frei, daneben kann man den erwähnten Hammer kaufen und verwenden. Ob man den Hammer allerdings wirklich praktisch findet, bleibt jedem selbst überlassen, ich finde ihn eher unpraktisch gegenüber der Machete. In gerade einmal 1 Stunde hat man alle 15 Level erlebt, dann gilt es entweder im Endlosmodus möglichst lange zu überleben oder in den Leveln immer neue Rekorde aufzustellen. Der Spielinhalt ist zwar nicht super groß, immer mal wieder 30 Minuten Sport, kann man aber mit dem Spiel gut machen. Daneben ist es möglich über die Bestenliste den größten Cheater zu ermitteln.
Timberman VR

Spielwelt:
Ein Baum, eine Axt und eine Machete, daraus besteht im Großen und Ganzen die Welt. Daneben kann man in den drei unterschiedlichen Umgebungen manche Details entdecken und auch an den Ästen sitzt so manches Eichhörnchen oder es hängt ein Bienenstock. Da die Eichhörnchen nur schwach animiert und auch die Details sich eher in Grenzen halten, wirkt die Spielwelt etwas leblos. Der Realismus ist ebenfalls nicht wirklich gegeben, einen Baum in Scheibchen zu fällen wird wohl in der Realität nicht funktionieren. Die Spielwelt ist so eher nette Kulisse zu einem netten Sportspiel.
Timberman VR

Fazit:
Mit Timberman VR bekommt man ein ganz nettes Geschicklichkeitsspiel in VR für die schnelle Runde zwischendurch. Wer seine tägliche Sportsession gerne in VR absolviert und dafür Nachschub sucht, sollte sich Timberman VR einmal ansehen. Der Preis von knapp 7 Euro ist dafür eigentlich in Ordnung. Wer jetzt aber ein umfangreiches Spiel erwartet wird eher enttäuscht, die 15 Level hat man in nicht mal ganz einer Stunde durch. Daneben hat man nach knapp 20 Minuten alle Hindernisse und Inhalte gesehen.
Timberman VR

Pluspunkte Minuspunkte
+ VR
+ einfach zu lernen
+ Hindernisse
+ kurzweilige Sportsessions
– wenig Umfang
– Grafik
– Sound
– Spielwelt
– Bestenliste

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Zur Galerie
Timberman VR bei Kinguin erwerben


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.

Kommentieren