Anmelden

Was haltet ihr von unseren Let's Hunt auf Youtube?

Ergebnis anzeigen
Zum Archiv

Shoutbox

Bitte Javascript aktivieren.

Name:
Message:
  • AGE18
  • AllInkl
  • Humble Bundle
  • zBlog Top Liste
  • zBloggerAmt


avatar

NoFear13

Deer Journey

am 24. Juli 2022 unter Abenteuer, Indie-Games, Review, Test abgelegt

Story:
Man spielt einen noch jungen leicht verletzten Hirschbock, so wird man ohne jegliche Vorkenntnisse ins Spiel geworfen. Da keine Sprachausgabe oder Texte vorhanden ist, wird die Geschichte nur bildlich erzählt. Das funktioniert meist nicht so gut, man hat großen Interpretationsspielraum. Trotzdem erschließt sich ein grobes Bild was passiert sein könnte.
Deer Journey

Grafik:
Das Spiel läuft maximal in 1080p, eine höhere Auflösung kann nicht gewählt werden. Selbst eine Anpassung in den Config-Dateien bringt keine Änderung. Auch die Texturen sind eher grob und haben nur minimale Strukturen. Dazu kommen eine lästige Bewegungsunschärfe und das Spiel ist auf 60 FPS beschränkt. Alles nicht sehr gut und vollkommen veraltet und wenig ansprechend. Lediglich einige Schatten- und Spiegelungseffekte sind vorhanden, sodass das Spiel einigermaßen ansehnlich ist.
Deer Journey

Sound:
Im Hintergrund spielt eine angenehme aber eintönige Musik, daneben hört man alle mögliche passenden Waldgeräusche wie Vögel und den Wind. Die ganze Soundkulisse ist recht einfach und wenig spektakulär, die meisten Soundeffekte geben nur ein wenig Feedback. Das Spiel ist auf Deutsch verfügbar, hat aber keine Sprachausgabe und auch nur ein paar Texte im Hauptmenü.
Deer Journey

Steuerung:
Typische Steuerung ohne irgendwelche Spezialitäten. Mit WASD bewegt man sich, mit der Maus steuert man die Kamera. Mit einem Mausklick kann man Beeren essen, die man so im Wald findet. Wirklich notwendig ist dies allerdings nicht und bringt auch keinen Spielvorteil. Mit der rechten Maustaste kann man rufen, was ab und an benötigt wird. Als erwachsener Hirsch kann man so dann angreifen. Die Steuerung kann nicht angepasst werden, geht aber gut von der Hand.
Deer Journey

Spielspaß:
Ein Walking-Simulator ohne wirkliche Besonderheiten, man läuft durch den Wald, um das Spiel voranzubringen. Im zweiten Abschnitt trifft man auf ein paar feindliche Hirsche, diese tauchen aus dem nichts auf. Sollten sie einen erwischen startet man kurz vor dem Tod auf einem Abschnitt des Weges. Da die Feinde immer noch da sind und man sie aufgrund des beschränkten Weges nicht umgehen kann hat man zwei Möglichkeiten. Man startet das Kapitel von vorne oder man überspringt mit einem Button den Level. Ein freies Speichern ist nicht möglich, das Spiel speichert nach jedem Level automatisch. Es gibt 10 Level, die man in weniger als einer Stunde durchgespielt hat. Nach Spielende kann man jedes Kapitel neu anwählen und so z. B. recht einfach das alternative Ende und Achievement erleben.
Deer Journey

Spielwelt:
Recht kleine Levelabschnitte, die einen größerer Wald simulieren sollen. Die Levelabschnitte sind sehr schlauchartig aufgebaut. Links und rechts ist das Gebiet beschränkt, sodass man nur dem Weg folgen kann. Die Pflanzen bewegen sich leicht im Wind an einer Stelle kommt es zu einem kleinen Unwetter. Daneben wirkt die Spielwelt völlig leer und größtenteils leblos, man kann kaum Tiere oder Vögel entdecken. Die wenigen die man findet, sind für die Story relevant. Oftmals kommt man dann an Stellen, wo es erstmal kein weiterkommen gibt, bis dann ein bestimmtes Ereignis eintrifft. Das ist Anfangs etwas frustrierend, da man nach irgendeiner Art von Ausgang sucht und es teilweise recht lang dauert, bis das Ereignis eintritt.
Deer Journey

Fazit:
Man merkt dem Spiel deutlich an, dass das kleine Team etwas Einzigartiges schaffen wollte und eine coole Geschichte erzählen. Leider merkt man dem Spiel ebenso an, dass sowohl die technischen als auch finanziellen Mittel sehr beschränkt waren. Wer ein kurzes Abenteuer erleben möchte und technische Schwächen nicht stören, der kann sich das Spiel für gerade einmal 5 Euro anschauen. Einen Kauf-Tipp kann man aber sowohl aufgrund der sehr kurzen Spielzeit, als auch den technischen Schwächen auf keinen Fall aussprechen.
Deer Journey

Pluspunkte Minuspunkte
+ man will wissen was passiert
+ alternative Enden
– Grafik
– Sound
– nervige Tode durch plötzlich auftauchende Gegner
– sehr kurz

Bewerte dieses Spiel:
scheiß Spielbraucht niemandgeht sogutes SpielHammerspiel (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Zur Galerie


Dieser Artikel ist unter einer
Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany License lizenziert.

Kommentieren